DE | EN

Sattelbaum

Das Grundgerüst des Westernsattels ist der Sattelbaum. Dieser starre Kern hat die Funktion, das Reitergewicht auf dem Pferderücken zu verteilen und somit punktuelle Belastung zu vermeiden. Um diese Funktion zu gewährleisten, muss der Sattelbaum allerdings einer Reihe von Anforderungen genügen.

Einige dieser Anforderungen:

  • Die Winkelung des Sattelbaumes muss zur Winkelung des Pferdes passen.
  • Die Breite des Sattelbaumes muss zur Breite des Pferdes passen.
  • Der Sattelbaum muss rundherum so ausgerundet sein, dass nirgends eine Kante zum Pferd steht.
  • Im Schulterbereich darf sich der Sattelbaum nur rund an der Schulter ‚anstellen‘ um die Rotation nicht einzuschränken. Zu gerade Bäume ohne Flair sind abzulehnen.
  • Der Schwung des Baumes muss dem Pferd und der Reitweise angepasst sein.
  • Höchstes Augenmerk ist auf die Symmetrie des Baumes zu legen

 

Durch die hauseigene Sattelbaumproduktion sind wir in der Lage, gleichbleibend höchste Qualität zu gewährleisten. Besonders stolz sind wir auf die Tatsache, dass wir in unserer Sattlerei noch nie einen Baumbruch zu verzeichnen hatten. Egal für welche Disziplin, in diesen Bäumen steckt unser ganzes Know-how und die Forschung vieler Jahre.

Wir beraten Sie gerne, welcher Baum für Sie in Frage kommt!

 

  • Barriser werden montiert und in Form gebracht
  • Sitzform wird ausgefräst
  • Rohlinge in verschiedenen Fertigungsstufen
  • Computermodell des Baumes
  • Saddletree1
  • Saddletree5
 

 

Saddletree

The very basic part of a westernsaddle is the saddletree. This rigid core has to distribute the rider's weight evenly on the horses back to avoid punctual pressure. To ensure this function, the saddletree has to meet a series of requirements.

Some requirements ...

  • The angles of the saddletree have to fit the angles of the horse
  • The width of the saddletree has to fit the width of the horse
  • Edges and corners have to be rounded all over so that nothing hard-bordered or sharp is touching the horse anywhere
  • Throughout the shoulder area the saddletree must only "lean" rounded at the shoulder, to avoid restrictions to the rotation movement. Too straight trees without flair should not be used
  • The shape of the tree must be custom tailored to the horse and the style of riding
  • Highest attention should be paid to the symmetry of the tree

 

We produce all our saddletrees in our main facility in Austria and that is why we are able to ensure consistently high quality. We are particulary proud of the fact that throughout our companies history we had never experienced a broken saddletree. No matter what style of riding you prefer or what discipline you like to use it for, we put all our "know-how" and many years of research into the production of our saddletrees.

We love to help you finding the perfect saddletree.

 

Kontakt


Mayrhofer & Praher OG - Westernsaddlery California Ranch
Schlagbergstr. 2 | A- 4040 Linz

Tel.: +43 7239 5657
E-Mail: office@westernsaddlery.at