DE | EN

CR - Endurance

Sattelpassform

Aufgrund der hohen Kilometerleistung stellt die Distanzreiterei besondere Anforderungen an den Sattel. Ziel ist eine möglichst ökonomische, kräfteschonende Bewegung des Pferdes. Dazu muss man dem Pferd ermöglichen, seinen Bandapparat optimal zu nutzen und seine Wirbelsäule als tragfähige Brückenkonstruktion einzusetzen.

Der Sattelbaum muss daher so ausgeformt sein, dass er während der Bewegung diese Brückenkonstruktion zulässt und unterstützt sowie dem Pferd in dieser Position den höchstmöglichen Komfort bietet.

  • Starke Schulterfreiheit um das freie Schwingen des Vorderbeines zu ermöglichen

  • Wahl der korrekten Sattelbaumlänge, sodass die Lendenwirbelsäule frei von Traglast ist

  • CR-Sliding-Ontree-Rigging zur verbesserten Lastabnahme

Für den Reiter

Bergauf und –ab, gleich durch welches Gelände,  muss der Distanzreiter ein ausbalancierter Begleiter seines Pferdes sein, um das nächste VetGate und das Ziel gesund und locker zu erreichen.
Sitzt der Reiter krumm oder verkrampft im Sattel, führt das zwangsläufig zu Verspannungen und ungünstigen Belastungen des Pferdes, auf Dauer auch zu ernsten Beeinträchtigungen. Und nicht zuletzt soll ja auch der Reiter möglichst schmerzfrei das Ziel erreichen. Oft sind physische Probleme des Pferdes Ergebnis der falschen Haltung des Reiters.

  • Ausbalancierte Körperhaltung durch optimale Sitzausformung

  • Aufhängung der Fender/Steigbügelriemen unter dem Reitergewicht zur Förderung der Balance

  • Wahl der korrekten Sattelbaumlänge, um das Reitergewicht korrekt zu balancieren

Gewicht

Man kann beim CR-Endurance, im Gegensatz zu einem herkömmlichen Westernsattel, viel Leder einsparen. Der karbonverstärkte Sattelbaum und das notwendige Leder summieren insgesamt auf ca. 10 kg Gesamtgewicht.
Wer sich kritisch mit der Anatomie des Pferdes und der Notwendigkeit der Brückenkonstruktion des Pferderückens unter dem Reiter auseinandersetzt, kommt unweigerlich zu dem Schluss, dass die Gewichtsverteilung und Lastabnahme kombiniert mit der richtigen Balance des Reiters die wesentlichen Einflussfaktoren sind.
Die Ergebnisse unserer Testreiter haben sowohl im Training als auch im Wettkampf gezeigt, daß die Balance Vorrang vor dem Gewicht des Sattels hat.

Qualität

  • Sorgfältige Einzelfertigung ihres Sattels in Österreich

  • Hochwertigstes Leder aus Österreich, Deutschland und den USA

  • Lining - echtes Schaffell aus Österreich

  • Steigbügelriemen aus ORS (Original Riemen und Strupfenleder)

Service

  • Persönliches Service an mehreren Stützpunkten in Österreich und im Ausland

  • Individuelle Beratung zur Auswahl des optimalen Baumes

  • Bei Bedarf Anfertigung eines individuellen Baumes

 

Zurück | nach oben | Kontakt


Mayrhofer & Praher OG - Westernsaddlery California Ranch
Schlagbergstr. 2 | A- 4040 Linz

Tel.: +43 7239 5657
E-Mail: office@westernsaddlery.at